Die Geschichte der ANTREFF COWBOYS e.V.

Am 20. Mai 2000 gründete sich der Verein auf der Clearwater Ranch in Gungelshausen, damals noch unter dem Namen "Clearwater City Western Club".

 

Schwerpunkt des Vereins war und ist es, den Menschen in der Schwalm den Wilden Westen etwas näher zu bringen, wozu auch Westernreiten, Linedance, Bogenschießen etc. gehören.

 

Nachdem der Verein Mitte Dezember 2001 auf den Hof der Familie George - ebenfalls in Gungelshausen ansässig - umgezogen war, benannte er sich auch in "Antreff Cowboys e.V." um.

 

Seitdem veranstaltete der Verein regelmäßig auf dem Hof, im eigenen Saloon "The Ol'Waterin Hole" und dem angrenzenden Reitplatz verschiedenste Events und Feierlichkeiten, wie z.B. Familientage, Oktoberfeste, Glühweinritte und vieles mehr.

 

Seit 2003 veranstaltet der Verein regelmäßig jedes Jahr im August ein Country- und Linedancefest mit unterschiedlichsten Musikern und Bands.

 

Namhafte Künstler der Countryszene wie Arizona, Steel & Wood, Peter Faas, Bird Mountain, sowie der sehr bekannte Doug Adkins & Band spielten bereits auf dem von Jahr zu Jahr immer größer werdenden Fest.

 

Aber auch durch die Teilnahme des Vereins an vielen Festlichkeiten wie "Ziegenhain vom Feinsten", den Hephata-Festtagen, den Schwälmer Märkten und kleineren Weihnachtsmärkten wurden die Antreff Cowboys immer bekannter und fanden entsprechend immer wieder Erwähnung in der hiesigen Presse.

 

Auch der Besuch anderer Western- und Linedanceevents machten die Antreff Cowboys über die Jahre hinweg immer bekannter und das nicht nur in der Schwalm.

 

Nachdem es dann zu einem Bruch mit dem Hofbesitzer George kam, siedelte

der Verein im Herbst 2009 auf den Hof der Familie Bambey in Zella um, wo sich seitdem der Vereinssitz befindet.

 

Im Laufe der Zeit wurden auf dem Hof etliche Dinge ausgebaut, so dass die Antreff Cowboys mittlerweile über ein schönes Areal mit einem bemerkens-werten Saloon, einen gemütlichen, an ein Westernfort erinnernden Vorhof mit überdachtem Grill, Toilettenanlagen u.v.m. verfügen, welches zahlreiche Gäste aufnehmen kann.

 

Dies wurde z.B. 2012 bei dem Countryfest mit Doug Adkins & Band erreicht, an dem fast 500 Besucher teilnahmen.

 

Regelmäßig wird das Vereinsheim auch von anderen Vereinen, Gruppen und Privatpersonen für Feierlichkeiten angemietet, die immer vollen Lobes waren und den Verein auch gerne weiter empfahlen.

 

Bestand der Verein zu Beginn seiner Gründung noch aus knapp 10 Mitgliedern, sind es im Jahr 2016 bereits weit über 60.

 

(Michael Christ)